Organisation und Ablauf

Die Vormerkung zur Operation erfolgt durch meine Ordination. Sie brauchen sich mit dieser Tätigkeit nicht belasten. Sie bekommen in weiterer Folge vom Krankenhaus ein Schreiben, aus dem der Termin alle relevanten Informationen zu entnehmen sind.
Etwa 2 Wochen erfolgt ein ambulantes Gespräch im Krankenhaus zur Aufklärung über die Operation und Anästhesie, zu dem alle im Informationsblatt angeführten Befunde mitzubringen sind. Die Aufnahme selbst erfolgt entweder am Nachmittag der Vortages oder am Operationstag in der Früh, abhängig von der Art der Operation und der geplanten Uhrzeit.
Für zusatzversicherte Patienten gelten abweichende Regeln. Diese werden in der Ordination direkt mit dem Patienten besprochen.
Der statische Aufenthalt dauert in der Regel bei kleinen Operationen 1-2 Tage, bei größeren wie z. B. künstlichem Gelenksersatz zwischen 5 und 7 Tagen. Die Patienten erlernen in dieser Zeit alle Fertigkeiten, die sie zu Hause benötigen.